Download Anthropologie, Naturzustand und die Begründung von by André Keil PDF

By André Keil

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 17. und 18. Jahrhunderts, observe: 1,3, Universität Potsdam (Institut für Philosophie), Veranstaltung: Philosophie des Gesellschaftsvertrages, Sprache: Deutsch, summary: Die politische Philosophie Thomas Hobbes´ stellt einen entscheidenden Einschnitt in der Geschichte politischer Ideen dar. Dominierte vor ihm der politische Aristotelismus, dessen Grundthese, der Mensch sei ein ζώον πολιτικόν, die nicht hinterfragte Prämisse des politischen Denkens des europäischen Mittelalters warfare.
Gemäß dieser Prämisse wird das menschliche Leben von Natur aus politisch interpretiert. Das heißt, dass das Zusammenleben in politischen Gemeinschaften die grundlegende und im Menschen angelegte shape der Vergesellschaftung sei.
Dementsprechend ist die grundlegende Frage der Politischen Philosophie nicht die nach dem Warum von Staatlichkeit gewesen, sondern immer nur die nach dem Wie.
Staatlichkeit stellt für Aristoteles die Vorraussetzung für ein eudaimonisches Leben dar, da nur der geordnete Staat das Medium zur Erlangung des höchsten Gutes sein könne, welches in der Etablierung einer geordneten Gesellschaft und der Ermöglichung einer philosophischen Lebensweise bestehe. Folglich wurde in der Politischen Philosophie primär die Frage nach der besten Staatsform verhandelt. Die Frage nach der Legitimität von staatlicher Gewalt wurde so nicht gestellt.
Hobbes bricht mit dieser abendländischen culture, dass Staatlichkeit zu mehr dienlich sein könne, als zum bloßen Selbsterhalt des Menschen. Entscheidend weist er die Existenz eines höchsten Gutes (maximum bonum) zurück.
Gleichzeitig konstruiert Hobbes einen vermeintlichen Naturzustand des Menschen, welcher Gesellschaft zunächst als Ansammlung atomisierter miteinander in erbarmungsloser Konkurrenz stehender Individuen beschreibt.
Bemerkenswert daran ist zunächst, dass die vermeintliche Natürlichkeit staatlicher Gemeinschaften verworfen wird und sich damit die grundlegende Fragestellung Politischer Philosophie vom Wie hin zum Warum verschiebt. Hobbes selbst beantwortet diese Frage durch die hypothetische Konstruktion einer menschlichen Natur, aus der sich der zutiefst destruktive Naturzustand und in Konsequenz auch die durch Autorisierungs- bzw. Herrschaftsvertrag konstituierte Staatlichkeit deduziert. Der Staat wird als menschliches Werk betrachtet und dementsprechend können die Maßstäbe zur Bewertung eben jenes Staates nur menschliche sein.
Dieser Systematik folgend kann die Frage nach der Natur des Staates und seiner Funktionen nicht mehr von der Frage nach der Natur des Menschen getrennt werden.

Show description

Read or Download Anthropologie, Naturzustand und die Begründung von Staatlichkeit im Leviathan Thomas Hobbes' (German Edition) PDF

Similar modern philosophy books

Henry Sidgwick - Eye of the Universe: An Intellectual Biography

This e-book was once first released in 2004. Henry Sidgwick was once one of many nice highbrow figures of nineteenth-century Britain. He was once at the beginning a superb ethical thinker, whose masterwork The equipment of Ethics remains to be broadly studied this day. He additionally wrote on economics, politics, schooling and literature.

The Cambridge Companion to Spinoza (Cambridge Companions to Philosophy)

Benedict (Baruch) de Spinoza has been essentially the most inspiring and influential philosophers of the trendy period, but additionally essentially the most tough and most often misunderstood. Spinoza sought to unify brain and physique, technology and faith, and to derive an ethics of cause, advantage, and freedom 'in geometrical order' from a monistic metaphysics.

Complementarity: Anti-Epistemology after Bohr and Derrida

Many commentators have remarked in passing at the resonance among deconstructionist concept and likely principles of quantum physics. during this publication, Arkady Plotnitsky carefully elaborates the similarities and transformations among the 2 via concentrating on the paintings of Niels Bohr and Jacques Derrida. In specific concerns of Bohr’s thought of complementarity and his debates with Einstein, and in research of Derrida’s paintings through Georges Bataille’s notion of common financial system, Plotnitsky demonstrates the price of exploring those theories in terms of one another.

Peter Winch (Philosophy Now)

This can be the 1st creation to the guidelines of the British thinker, Peter Winch (1926-97). even supposing writer of the highly influential "The notion of a Social technology" (1958) a lot of Winch's different paintings has been missed as philosophical models have replaced. lately, notwithstanding, philosophers are back seeing the significance of Winch's rules and their relevance to present philosophical matters.

Additional resources for Anthropologie, Naturzustand und die Begründung von Staatlichkeit im Leviathan Thomas Hobbes' (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Rated 4.93 of 5 – based on 6 votes